Veganes Butter Chicken
zum Rezept springen

Bei mir gibt es heute veganes Butter Chicken. Normales Butter Chicken kann ja jeder, deswegen wandle ich das heute mal vegan ab. Geschmacklich einfach unfassbar lecker und herrlich cremig. Der Hauptdarsteller ist neben der grandiosen Sauce Blumenkohl. Die kleinen Röschen werden mariniert und dann im Ofen gegart, bis sie goldbraun sind. Und dann treffen Sauce und Blumenkohl aufeinander und vereinen sich zu diesem leckeren veganen Butter Chicken.

Indien ist ein Land mit einer reichen Geschichte und Kultur, die sich auch in seiner Küche widerspiegelt. Eines der charakteristischen Merkmale der indischen Küche ist ihre Vielfalt an vegetarischen Gerichten. Viele Inder folgen einer vegetarischen Ernährung aus religiösen oder spirituellen Gründen. Daher findet man in Indien eine große Auswahl an leckeren und abwechslungsreichen vegetarischen Gerichten, die oft aus frischen Gewürzen, Gemüse und Hülsenfrüchten bestehen.

In vielen Regionen Indiens gibt es eine große Auswahl an vegetarischen Gerichten, die aus Gemüse, Hülsenfrüchten, Reis und Fladenbrot bestehen. Einige bekannte vegetarische Gerichte sind Chana Masala, Aloo Gobi, Baingan Bharta und Masoor Dal. Diese Gerichte sind in der Regel reich an Geschmack und Nährstoffen und werden oft mit Gewürzen wie Kreuzkümmel, Koriander, Cayennepfeffer und Kurkuma zubereitet. Ein weiteres sehr bekanntes indisches Gericht ist Linsen Dhal. Hierfür findest Du ebenfalls bei mir ein Rezept, welches ich Dir wärmstens ans Herz legen kann!

Butter Chicken ist ebenfalls ein beliebtes indisches Gericht, das aus zarten Hähnchenstücken in einer cremigen Tomaten-Butter-Sauce besteht. Doch was, wenn Du auf der Suche nach einer veganen Alternative bist? Dann ist mein Rezept für veganes Buttter Chicken genau das Richtige für Dich!

Anstelle von Hähnchen verwende ich für dieses Rezept Blumenkohl. Die Butter wird durch pflanzliche Margarine ersetzt, während die cremige Sauce aus Cashewnüssen, Tomatenmark und Gewürzen hergestellt wird. Wenn es für Dich nicht unbedingt vegan sein muss, kannst Du natürlich auch normale Butter verwenden.

Blumenkohl Curry

Mein Freund der Blumenkohl 😉

Ich persönlich liebe Blumenkohl in allen Formen, ob als Nuggets, als Veggie Schnitzel oder eben so wie hier in einem köstlichen Curry… eines meiner absoluten Lieblings-Gemüse.

Blumenkohl stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und wurde im 16. Jahrhundert nach Europa eingeführt. Er ist reich an Nährstoffen, einschließlich Vitamin C, Folsäure, Kalium und Ballaststoffen.

Blumenkohl kann roh oder gekocht gegessen werden und eignet sich hervorragend für eine Vielzahl von Gerichten, einschließlich Suppen, Aufläufe, Curry-Gerichte und sogar als Pizza-Kruste. Es kann auch zu Püree oder als Gemüsebeilage verarbeitet werden. Blumenkohl ist auch eine großartige Wahl für diejenigen, die auf eine gesunde Ernährung achten, da er kalorienarm und glutenfrei ist. Er ist ebenso eine gute Quelle für Antioxidantien und enthält krebsbekämpfende Verbindungen.

Hier findest Du die Schritt für Schritt Anleitung für das vegane Butter Chicken, die genauen Zutaten sind unten im Rezept aufgelistet.

Schritt 1: Den Blumenkohl vorbereiten.

Schneide den Strunk vom Blumenkohl ab und teile ihn in kleine Röschen. Gib alle Röschen in eine Schüssel. Darüber kommen die typisch indischen Gewürze wie Kreuzkümmel und Garam Marsala sowie das Olivenöl. Das wird dann alles gut vermengt, damit sich die Marinade auf den Röschen verteilt. Anschließend kommt alles auf ein Backblech mit Backpapier und dann ab in den Ofen.

Veganes Butter Chicken mit Blumenkohl

Schritt 2: Es geht an die Sauce für das vegane Butter Chicken

Der Ingwer und der Knoblauch werden fein gerieben, die Zwiebel würfelst Du.

Die Zwiebeln kommen in die Pfanne und werden angeschwitzt. Und dann kommen die entscheidenden Gewürze, wie zum Beispiel Korianderpulver und Kurkuma hinzu… die Cashewnüsse werden auch mit in die Pfanne gegeben. Abgelöscht wird alles mit passierten Tomaten und Kokosmilch. Das lässt Du dann für etwa 15 Minuten köcheln.

Schritt 3: Mix it Baby

Die Sauce kommt nun entweder in einen Standmixer oder wird mit einem Pürierstab püriert. Ich persönlich bevorzuge den Standmixer, das spritzt nicht so. Dann die Sauce wieder zurück in die Pfanne geben und ein Stück vegane Butter unterrühren.

Schritt 4: Blumenkohl meets Sauce

Schließlich holst Du den Blumenkohl aus dem Ofen und gibst ihn in Deine Sauce….einmal kurz aufkochen lassen und das war es schon. Ich habe alles mit Joghurt und Petersilie angerichtet. Wenn du Koriander magst, passt Koriander auch sehr gut in das vegane Butter Chicken.

Was passt zu dem veganen Butter Chicken

Hier sind einige Vorschläge für Beilagen, die perfekt zu meinem veganen Butter Chicken passen:

Basmati-Reis: Dieser klassische indische Reis ist leicht und fluffy und eignet sich hervorragend als Beilage zu veganem Butter Chicken.

Naan-Brot: Naan ist ein leckeres, fluffiges indisches Fladenbrot, das perfekt zu den würzigen Aromen des Butter Chickens passt.

Gemüse-Biryani: Diese Art von Reisgericht wird mit Gemüse wie Zucchini, Paprika und Erbsen zubereitet und bietet eine köstliche Abwechslung zu traditionellem Basmati-Reis.

Grüne Bohnen: Grüne Bohnen sind eine leckere und nahrhafte Beilage, die gut zu veganem Butter Chicken passen.

Raita: Diese kühle indische Joghurtsauce ist eine erfrischende Beilage zu den würzigen Aromen des Butter Chickens.

Probiere einfach die verschiedenen Kombinationen aus, um die perfekte vegane Mahlzeit für Dich zu kreieren!

Das Rezept für das vegane Butter Chicken ist:

  • Schnell gemacht
  • Gesund
  • Ein tolles vegetarisches Mittagessen
  • ein veganes oder auch vegetarisches Rezept
  • mit gesundem Blumenkohl
  • mit deftiger Currysauce
  • vielseitig abwandelbar

Wenn Ihr regelmäßig Lust auf vegetarische und vegane Rezepte habt, schaut doch mal bei meinem Instagram Kanal Elisakocht vorbei! Ich würde mich freuen!

Wenn Dir die Maisfritters gefallen, findest Du sicher in meiner Kategorie Vegetarisch um die Welt noch viele andere tolle vegetarische Rezepte, die Dich inspirieren! Ich freue mich über Dein Feedback!



Vielleicht wäre das auch was für Dich:

Hat’s geschmeckt?

Du hast das Rezept getestet? Dann freue ich mich über sehr über Lob, Kritik oder Tipps. Lass mir einfach im Kommentarfeld dein Feedback hier!

Verlinke mich auf Instagram oder Facebook mit @elisakocht, damit ich keines Deiner Rezepte verpasse!

Kommentar verfassen

Entdecke mehr von Elisakocht - Foodblog

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Continue reading