Ihr kennt das oder? Die Spülmaschine läuft, und alles, was Euch zum kochen bleibt, ist eine einzige Pfanne! Kein Thema, denn mit diesem Rezept zaubert Ihr ein tolles Gericht, welches mal Abwechslung auf den Teller zaubert. Denn damit kommen die alltäglichen Spaghetti mal mit asiatischem Flair um die Ecke. Ich war zunächst etwas skeptisch, bin aber von dem Ergebnis total begeistert. Und das Beste daran: Ihr braucht nur 15 Minuten und genau eine Pfanne!

Und es geht los…

Am Anfang schneidet Ihr Euch alle Zutaten klein und stellt sie bei Seite. Denn so könnt Ihr Euch voll und ganz auf Eure Pfanne konzentrieren und zaubert ganz ohne Stress in 15 Minuten dieses leckere Gericht. Das Gemüse kommt mit Olivenöl in die Pfanne und wird ca. 7 Minuten gebraten. Mit den Spaghetti kommt dann die Gemüsebrühe in die Pfanne, und so wird ein Schuh draus!

Denn das köchelt in der Pfanne ein. Und ja auch ich, als leidenschaftliche Hobby-Köchin greife mal auf eine fertige Sauce zurück, zumindest wenn sie so lecker und hochwertig ist, wie die von Reishunger. Denn wenn die Brühe nahezu eingekocht ist, kommt einfach ein Glas von dieser köstlichen Sauce über die Spaghetti und dann könnt Ihr schon servieren!

Wer es nicht glaubt, einfach mal selbst testen, wenn Sie Euch nicht überzeugt, fress ich nen Besen 😉

Zutaten

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Ingwer (ca. 2cm)
  • 1 Chilischote
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 rote Paprika
  • 250 g Spaghetti
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 1 Glas Erdnusssauce von Reishunger
  • 1 Hand voll geröstete, gehackter Erdnüsse
  • 3 Zweige frischer Koriander

Zubereitung

Das Gemüse (bis auf die Paprika) hackt Ihr ganz fein. Die Paprika schneidet Ihr in feine Streifen.

Das ganze Gemüse gebt ihr mit 3 EL Sesamöl (alternativ geht auch ein neutrales Pflanzenöl) in die Pfanne und lasst es 5 Minuten anbraten.

Dann kommen die rohen (!) Spaghetti in die Pfanne und dazu 750 ml Gemüsebrühe. Das muss dann zusammen ca. 10 Minuten einkochen, bis die Brühe von den Spaghetti „aufgesaugt“ wurde. (Bitte achtet darauf eine möglichst breite Pfanne zu nehmen, damit das auch gut klappt.

Dann gebt ihr das Glas Erdnusssauce von Reishunger dazu. Kurz umrühren, mit Koriander und Erdnüssen bestreuen und das war es schon!

Lasst es Euch schmecken

Eure Elisa

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: