Tomatencarpaccio mit pfifferlingen und Burrata
zum Rezept springen

Ein vegetarisches Carpaccio mit Tomaten, Rucola, gebratenen Pfifferlingen und cremiger Burrata: ein herrliches Sommergericht und eine echte Geschmacksexplosion. Carpaccio und vegetarisch widerspricht sich ja eigentlich, aber ich finde auch Vegetarier haben ein Recht auf ein Carpaccio Rezept, dass Dich und Deine Gäste begeistern wird.

Tomatencarpaccio mit pfifferlingen und Burrata
Tomatencarpaccio mit Pfifferlingen und Burrata

Gerade im Sommer ist dieses vegetarische Carpaccio ideal, da Du richtig schmackhafte Tomaten bekommst. Vielleicht hast Du ja auch Tomaten selbst angebaut, die schmecken sowieso am Besten und eignen sich hervorragend für das vegetarische Rezept.

Das Gericht ist in ca. 15 Minuten gezaubert und mit der herrliche bunten Carpaccio Platte wirst Du Deine Gäste bestimmt beeindrucken. Die cremige Burrata setzt dem Ganzen die Krone auf. Sie hat einen sahnigen Kern, der sich mit dem Dressing etwas vermischt und das Gericht noch schmackhafter macht.

Unten findest Du das Rezept in Kürze, ich erkläre Dir hier aber nochmal alle einzelnen Schritte etwas genauer.

Schritt 1: Tomaten schneiden

Falls Du auf dem Wochenmarkt verschieden-farbige Tomaten entdeckst, greif hier auf jeden Fall zu, denn sie verleihen dem Carpaccio nicht nur einen tollen Geschmack sondern sehen auch richtig gut auf dem Teller aus…wie immer isst das Auge schließlich mit. Verwende beim Schneiden der Tomaten ein sehr scharfes Messer. Mit einem stumpfen Messer kommst Du nur schlecht durch die Haut der Tomaten und zerquetscht sie. Wenn Du keine scharfen Messer hast, lohnt sich auf jeden Fall die Investition in einen Messerschärfer.

Schritt 2: Rucola und Pfifferlinge vorbereiten

Die Blätter vom Rucola wäschst und trocknest diese einfach kurz, bevor Du sie über die Tomaten gibst.

Pfifferlinge sind meist noch etwas verschmutzt und haben Erde in den kleinen Rillen. Säubere sie am Besten mit einem Pinsel. Wenn Du sie wäschst, verwässern sie sonst zu sehr. Ich greife übrigens gerne zu möglichst kleinen Pfifferlingen, da sie intensiv im Geschmack sind und sich auch schöner anrichten lassen.

Schritt 3: Pfifferlinge & Dressing zubereiten

Gib einen Esslöffel Olivenöl in eine beschichtete Pfanne und brate die Pfifferlinge darin an, bis sie etwas Farbe angenommen haben. Je nach Geschmack würzt Du sie mit Salz und Pfeffer. Dann werden sie abgelöscht. Gib den Weißweinessig in die Pfanne und lasse die Pfifferlinge darin köcheln. Der Essig verdampft fast komplett. Dann nimmst Du die Pfifferlinge aus der Pfanne und verteilst sie über den Tomaten. Den restlichen Essig gibst Du ebenfalls in die Pfanne und rührst nochmal gut durch, damit sich der Bratensatz ein bisschen löst und dem Dressing so einen tollen Geschmack verleiht.

Schritt 4: Anrichten

Gib das Dressing nun ebenfalls über Tomaten und Pilze. Zupfe den Burrata in Stücke und verteile ihn über dem Carpaccio. Wenn Du Meersalz zu Hause hast, streue ein bisschen darüber und träufle dann etwas Olivenöl über das vegetarische Carpaccio! Fertig ist ein tolles sommerliches Rezept.

So servierst Du das vegetarische Tomatencarpaccio:

Das Tomaten Carpaccio eignet sich hervorragend als Beilage zum Grillen. Deine Familie und Freunde werden begeistert sein, wenn Du diesen Sommersalat zum nächsten BBQ mitbringst. Zusammen mit frischem Baguette eignet er sich aber auch gut als Mittagessen. Oder wie wäre es mit dem vegetarischen Carpaccio als leichtes Abendessen zusammen mit einem Gläschen Wein? Wenn Du gerade keine Pfifferlinge bekommst, kannst Du auch auf Champignons zurückgreifen.

Burrata kann zur Not durch Mozzarella ersetzt werden, greife dann aber bitte zu einem hochwertigen Mozzarella, wie dem Mozzarella di Buffala. Der ist geschmacklich einfach tausend Mal besser, als der herkömmliche.

Tomatencarpaccio mit Pfifferlingen und Burrata
Tomatencarpaccio mit Pfifferlingen und Burrata

Dieses Tomatencarpaccio ist:

  • Vegetarisch
  • Schnell gemacht
  • Eine tolle Beilage zum Grillen
  • Sehr gesund
  • Ideal als leichtes Abendessen oder Mittagessen
  • Sommerlich frisch
  • Glutenfrei
  • Low Carb
  • Diätfreundlich

Du hast Lust auf mehr sommerliche Salate? Dann schau Dir unbedingt den gebratenen Ziegenkäse mit Aprikosen auf knackigem Salat an!



Vielleicht wäre das auch was für Dich:

Hat’s geschmeckt?

Du hast das Rezept getestet? Dann freue ich mich über sehr über Lob, Kritik oder Tipps. Lass mir einfach im Kommentarfeld dein Feedback hier!

Verlinke mich auf Instagram oder Facebook mit @elisakocht, damit ich keines Deiner Rezepte verpasse!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: