Vegetarische Kötbullar
zum Rezept springen

Die sind auch außerhalb vom schwedischen Möbelhaus ein absoluter Genuss: Vegetarische Kötbullar. Die vegetarischen Hackbällchen (Plantbullar) werden in einer herrlich cremigen Sauce serviert und stehen ihren fleischigen Kollegen geschmacklich in nichts nach!

Die Basis für die Hackbällchen ohne Fleisch bilden Kichererbsen, somit sind sie reich an pflanzlichem Eiweiß. Serviert in der Rahmsauce schmecken sie nicht nur Vegetariern, sondern auch allen anderen!

Bekannt geworden ist das schwedische Rezept durch Ikea, der die Hackbällchen mit nach Deutschland gebracht hat. Wenn Du Ikea einen Besuch abstattest, ist es quasi ein MUSS dieses Gericht zu probieren. Inzwischen gibt es auch beim Möbelriesen die köstlichen Kötbullar fleischlos. Wie Du dieses Gericht auch zu Hause ganz einfach zubereiten kannst, erkläre ich Dir im Rezept.

Lies Dir am Besten die Schritt für Schritt Anleitung durch, dann ist das Rezept für vegetarische Kötbullar geling sicher!

Vegetarische Kötbullar
Vegetarische Kötbullar

Schritt 1: Haferflocken zerkleinern

Um die Haferflocken zu zerkleinern, benötigst Du einen haushaltsüblichen Standmixer. Gib die Flocken in den Mixer und mixe sie so durch, dass nicht komplett zu Mehl werden, sondern noch etwas kernig sind.

Schritt 2: Masse für die vegetarischen Hackbällchen fertigen

Gib die die Kichererbsen, Pilze, Zwiebeln, Petersilie und alle anderen Zutaten für die Hackbällchen ebenfalls in den Mixer und Mixe alles auf der Pulsieren Stufe so durch, dass eine grobe, stückige Masse entsteht. Ich habe hierfür den Thermomix genommen. Wem die Masse noch zu feucht ist, der gibt noch ein paar Semmelbrösel mehr dazu.

Dann ganz wichtig: Hände anfeuchten und aus der Masse kleine Bällchen formen. Diese könnt ihr in einer Pfanne anbraten. Ich habe mich aber für die fettärmere Version entschieden und habe die vegetarischen Kötbullar im Ofen knusprig gegaart.

Hierfür pinselst Du sie dünn mit Öl ein und gibst sie für etwa 30 Minuten bei 180 °C in den vorgeheizten Backofen.

Schritt 3: Rahmsauce kochen

Schäle eine Zwiebel, halbiere sie und schneide sie dann in Ringe und dünste sie in 1 EL Pflanzenöl glasig.

Nach etwa 3-5 Minuten gibst Du den Weißwein und die Gemüsebrühe hinzu. Wer keinen Alkohol in der Sauce möchte, nimmt einfach die doppelte Menge Gemüsebrühe und noch einen EL Weißweinessig hinzu. Das sorgt für eine angenehme Säure.

Das lässt Du etwas einköcheln und gibst schließlich die Sahne hinzu. Wer möchte, nimmt vegane Sahne, dann hast Du Deine Kötbullar vegan zubereitet. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 4: Anrichten

Hole die vegetarischen Hackbällchen aus dem Ofen und lasse sie in der Rahmsauce noch ein paar Minuten mitköcheln, so nehmen sie den herrlichen Geschmack der Sauce etwas auf. Mit Kresse oder Petersilie bestreuen und servieren.

Etwas weiter unten findest Du ein paar Vorschläge, mit welchen Beilagen Du die vegetarischen Kötbullar am Besten servieren kannst.

Vegetarische Kötbullar
Feine vegetarische Hackbällchen in einer cremigen Rahmsauce

Beilagen zu vegetarischem Kötbullar

Als Beilage zu Kötbullar eignet sich ein Kartoffelpüree super, dazu noch einen kleinen Salat und schon hast Du ein tolles vollwertiges Mittagessen oder auch Abendessen.

Als Alternative zu Kartoffeln, kannst Du auch Nudeln, Spätzle oder Reis servieren. Wer sich gerade Abends figurbewusst und low-Carb ernähren möchte, dünstet einfach ein bisschen Gemüse an und serviert es zu den vegetarischen Kötbullar.

Übrigens ist dieses Gericht auch toll geeignet für Kinder, lasst dafür einfach wie oben beschrieben den Weißwein weg und ersetzt ihn durch Gemüsebrühe.

Gut geeignet zum Mealprep

Wenn Du Mittags gerne etwas Frisches kochen möchtest, aber nicht allzu viel Zeit hast, kannst Du die Masse für die vegetarischen Hackbällchen super am Vorabend zubereiten und im Kühlschrank aufbewahren. Du kannst sogar schon die Bällchen formen, mit Klarsichtfolie abdecken und am nächsten morgen in den Ofen geben. Währenddessen kochst Du die Rahmsauce und hast somit in nur 30 Minuten ohne Stress ein tolles Mittagessen für die Ganze Familie gezaubert.

Wenn Du etwas mehr von der Masse der vegetarischen Hackbällchen vorbereitest, kannst Du sie einfach einfrieren und nach Bedarf wieder auftauen.

Das fertig gekochte Gericht hält sich einige Tage im Kühlschrank…erfahrungsgemäß ist es aber so schnell weg gefuttert, dass es den Kühlschrank garnicht erst von Innen sieht!

Wenn Du weitere tolle, einfache Gerichte suchst, die du schnell zubereiten kannst, schau doch mal hier vorbei!

Du hast Lust auf mehr Foodinspo? Dann besuch’ mich unbedingt mal auf Instagram! Ich freue mich auf Dich!

Wie spreche ich Kötbullar richtig aus?

Du sprichst es wahrscheinlich (genauso wie ich) fälschlicherweise so aus, wie es geschrieben wird. Tatsächlich wird das schwedische Wort für Fleisch Kött aber “Schött” ausgesprochen. Das schwedische Wort für Brötchen Bullar wird “Büllar” ausgesprochen. Also spricht man Kötbullar tatsächlich “Schötbüllar” aus. Damit beeindruckst Du bestimmt bei deiner nächsten Bestellung des schwedischen Klassikers bei Ikea 😉



Vielleicht wäre das auch was für Dich:

Hat’s geschmeckt?

Du hast das Rezept getestet? Dann freue ich mich über sehr über Lob, Kritik oder Tipps. Lass mir einfach im Kommentarfeld dein Feedback hier!

Verlinke mich auf Instagram oder Facebook mit @elisakocht, damit ich keines Deiner Rezepte verpasse!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: