Gestern habe ich Euch auf meinem Instagram Kanal (elisakocht) gefragt, welche Rezepte Ihr gerne mehr bei mir sehen würdet. Super viele von Euch möchten gerne mehr vegane Rezepte sehen. Kein Thema, hier kommt das erste: Leckere Summerrolls mit Glasnudel- und Gemüsefüllung. Die Glasnudeln kocht Ihr 3 Minuten und schreckt sie dann kalt ab. Sämtliches Gemüse wird klein geschnitten, entweder in Stifte oder Scheibchen. Hier habt Ihr freie Wahl. Ich habe mich für Radieschen, Rotkohl, Karotten und Paprika. In die Summerrolls kamen noch leckere Kräuter von @freshtasia die mir ganz einfach und unkompliziert zugeschickt wurden. Das Reispapier weicht Ihr einfach für ca. 30 Sekunden in kaltem Wasser ein, und schon könnt Ihr die kleinen Dinger füllen!

Mit nur 86 Kalorien pro Rolle kommen die Summerrolls nicht nur vegan sondern auch sehr figurbewusst um die Ecke… genau mein Geschmack.

Zutaten

  • 8 Stück Reispapier
  • 50 g Glasnudeln
  • 1 Karotte
  • 1 Hand voll Sprossen
  • 3 Radieschen
  • 150 g Rotkohl
  • 1 rote Spitzpaprika
  • 2 EL Erdnussbutter
  • 50 g Kokosnussmilch
  • 1 EL Limettensaft
  • 1 EL Sojasauce
  • asiatische Kräuter (z.B. Koriander)

Zubereitung

Die Glasnudeln 3 min kochen. In der Zeit das ganze Gemüse klein schneiden (in Stifte oder Scheiben, Rotkohl hobeln).

Für den Erdnussbutterdip, Erdnussbutter, Kokosmilch, Limettensaft und Sojasauce mischen.

Reispapier ca. 30 Sekunden in kaltes Wasser eintauchen, bis es schön weich ist, dann nach Belieben mit den frischen zutaten belegen. Die Seiten der Rolls rechts und links einklappen und dann der Länge nach zusammenrollen.

Lasst es Euch schmecken!

Eure Elisa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: