Ich persönlich stehe ja total auf Curry in jeder Form. Oftmals benutze ich dafür ganz viele Gewürze, die ich in unserem Orient-Urlaub gekauft habe. Diese röste ich in Sesam-Öl an, bevor dann alle anderen Zutaten hinzu kommen. Da riecht man schon in den ersten Minuten wie lecker das Gericht wird!

Ber nicht jeder von uns hatte ja mal die Gelegenheit im Orient auf Gewürz-Shopping-Tour zu gehen, daher habe ich für Euch eine schnelle Variante entwickelt, die ohne viel Schnick-Schnack daher kommt.

Dafür braucht Ihr viel frisches Gemüse, gelbe Currypaste Kokosnussmilch und einen qualitativ hochwertigen Reis. Mehr ist es eigentlich nicht, und Ihr zaubert Euch ein super leckeres Curry auf den Teller.

Zutaten (4 Portionen)
  • 250 g Tofu (geräuchert) in Würfel geschnitten
  • 1 EL Currypulver
  • 2 EL Sesamöl
  • 2 Frühlingszwiebeln (in Röllchen geschnitten)
  • 2 Paprika (in Würfel geschnitten)
  • 150 g Blumenkohl (in Röschen)
  • 400 ml Kokosnussmilch
  • 250 g Sadri Dudi Reis von Reishunger
  • 1 Hand voll geröstete, gehackter Cashew-Kerne
  • 3 Zweige frischer Koriander
  • 1 Stück Ingwer (ca. 2cm, ganz fein geschnitten)
  • 2 TL gelbe Currypaste

Zubereitung

Mischt den Tofu mit dem Currypulver und dem Öl und gebt ihn in einer Auflaufform für 20 Minuten bei 200 Grad in den vorgeheizten Ofen.

Währenddessen könnt Ihr das ganze andere Gemüse (inkl. Ingwer und Chili) klein schneiden. Das kommt dann nach den 20 Minuten zusammen mit der Kokosnussmilch und der Currypaste in die Auflaufform. Alles gut durchmischen und dann wieder ab damit in den Ofen.

Insgesamt muss das Ganze dann nochmal 20 Minuten im Ofen schmoren. Währenddessen kocht Ihr den Reis nach Packungsanweisung.

Wenn das Gemüse aus dem Ofen kommt, gebt Ihr den geschnittenen Koriander und die gehackten Cashewkerne darüber und lasst es Euch schmecken 😉

Ich hoffe, ich habe Euren Geschmack getroffen!

Eure Elisa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: